16:12, 16:10, 16:9 und demnächst 16:0, sind wir beim Fussball, oder was?

Ach, verdammt, diese schwarzen Streifen – weg damit! – Das wünscht sich (fast) jeder wenn er Kinofilme im Fernsehen sieht. Gut, dachten sich die Glotzkistendesigner, und schnitten mal locker ein Viertel in der Höhe ab. Juhu! feierten die Kinoenthusiasten. Die breitgestreckten Gesichter in der Glotze fanden das allerdings ganz schön erdrückend, als sie noch in ihrem alten 4:3-Kleid daher kamen. Es war ihnen auch unschön anzusehen und man heulte dem 4:3 Endkundengerät hinterher. Aber man passte sich an, besser gesagt, die Serien und Nachrichten passten sich an. War auch schöner anzusehen, da das natürliche Blickfeld besser berücksichtigte wurde und man jetzt mittendrin statt nur dabei war, entsprechend protzende Glotze vorausgesetzt.

Als DVD und DivX & Co auf dem heimischen PC immer mehr an Beliebtheit gewannen, dachten die Designer der Bildschirme “Mensch, da sind die doofen schwaren Streifen ja wieder. Das kann so nicht bleiben.” – Zack – 16:10 war geboren. Hmm, war der Fernscher nicht auf 16:9 geschrumpft? Da hat sich wohl wer verrechnet oder er hat nachgedacht!

Scheinbar hat der Entscheider mal mit Word, Eclipse, Visual Studio & Co gearbeitet und dachte sich, dass 4:3 zumindest bei Eclipse und VS nachteiliger ist als 16:10 mit den ganzen Views um den Editor herum. Und man hatte als Zweites auch nicht all zu sehr die Höhe geschrumpft (1024 Pixel in der Höhe waren der Stand der Dinge zu der Zeit), sondern die Breite gedehnt, so dass 1680×1050 (bei 15″ noch gut lesbar) oder 1440×900 bei raus kamen. Der Idiot, der jetzt 16:9 zum Standard erklärt hat, gönnt einem nur 810 in der Höhe bei 1440 in der Breite. Da werden Erinnerungen an 1024×768 wach und die waren einfach nur beklemmend.

Ich wünsch mir ‘nen Kopierschutz, damit nicht noch diese dämliche 2 komma irgendwas zu 1 am Computerbildschirm ankommt. Es reicht! Ich will nicht den ganzen Tag meinen Kopf hin und her, damit ich einmal komplett den Bildschirm erfassen kann!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *